Kreisausscheid 2018 in Sternberg

 

Am 08.09.2018 fuhren wir in den frühen Morgenstunden nach Sternberg, um am Kreisausscheid des Landkreis LUP teilzunehmen. Durch die erfolgreiche Quali beim Amtsausscheid konnten wir in beiden Wertungen teilnehmen. Nach intensiver Vorbereitung in den Wochen zuvor waren wir anhand der Trainingsleistungen sehr motiviert und erhofften uns vordere Plätze. Kurz nach Ankunft in Sternberg wurden wir auch schon zum Löschangriff nass aufgerufen, obwohl unsere Startzeit erst 30 Minuten später sein sollte. Bei aufkommender Hektik bauten wir unser Podest auf und konnten im 1. Lauf mit einer Zeit von über 24 sek. nicht überzeugen. Zum jetzigen Zeitpunkt war an eine Qualifikation zum Landesausscheid nicht zu denken. Trotz des Stresses beim 1. Lauf im LAN nahmen wir uns jetzt die Zeit und bereiteten uns auf den CTIF vor. Dieser wird in zwei Übungen gewertet. Zum einem der Löschangriff(trocken) und der Staffellauf über 400 m. Schon bei der Anmeldung zum Löschangriff kam wieder Hektik auf, da ein Kamerad von uns fälschlicherweise als Ersatzmann gekennzeichnet wurde. Nach kurzer Diskussion konnte dieses Problem aber geklärt werden und wir durften unser Gerät vorbereiten. Zu unserem Erstaunen wurde nicht etwa mit speziellem Wettkampfgerät, sondern mit handelsüblichem Material gelaufen. An dieser Stelle sei angemerkt, dass es sich um den Kreisausscheid des zweitgrößten Landkreises in Deutschland handelt und man doch eigentlich davon ausgeht, dass dieser auf höchstem Niveau stattfinden sollte. Doch der Ärger ging noch weiter. Trotz monatelanger Vorbereitung war es dem KFV nicht gelungen genug Wettbewerbsrichter zu organisieren und so wurde mit nur 3 Kampfrichtern gestartet, was in unseren Augen absolut unprofessionell ist. Selbst beim Amtsausscheid sind wir besser und professioneller aufgestellt. Es kam, wie es kommen musste. Die 1. Übung ging ziemlich daneben und ein offenes Kupplungspaar an den Saugelängen und ein weiterer Fehler in der Endaufstellung sollten uns am Ende das Treppchen kosten. Den Staffellauf hingegen konnten wir in einer guten Zeit fehlerfrei beenden. Trotz des erneuten Ärgers blieb uns aber keine Zeit zum Luft holen, denn alles wartete bereits auf unseren 2. Lauf im LAN und da alle anderen Teams bereits gelaufen waren, waren alle Augen auf uns gerichtet. Kurz und knapp lief auch im 2. Lauf nicht alles rund bei uns, aber die Uhr blieb bei 22,73s stehen und dies bedeutete den 2. Platz und somit die direkte und erhoffte Quali zum Landesausscheid 2019. Im CTIF reichte es dann noch zum 5. Platz und auch hier dürfen wir mit einer Mannschaft am Landesausscheid teilnehmen. Unsere Erwartungen an diesen Wettkampf waren hoch, doch leider konnten wir unser Potenzial nicht komplett abrufen. Das Ziel Landesausscheid haben wir nichtsdestotrotz erreicht und darauf können wir stolz sein. Denn der Traum lebt weiter. An dieser Stelle gratulieren wir den neuen Kreismeistern aus Kuhlenfeld, Gresse, Schwanheide und Lübesse. 

Amtsausscheid 2018 in Neu Gülze

 

Wir alle haben dieses eine Ziel und nach Vollendung des diesjährigen Amtsausscheid in Neu Gülze, sind wir diesem Ziel einen ersten Schritt näher gekommen. Am 02.06.18 trafen sich die Feuerwehren aus Amt Boizenburg-Land und Stadt Boizenburg/Elbe zum gemeinsamen Amtsausscheid in Neu Gülze. Die gastgebene Feuerwehr Neu Gülze/Zahrensdorf beging zusätzlich Ihr 90 jähriges Jubiläum. Bei bestem Wetter gingen wir als erste Mannschaft beim CTIF an den Start. Wiedereinmal mussten wir alle Übungen so schnell wie möglich hintereinander absolvieren, da einer unser Kameraden noch zur Kreisfeuerwehschule eilen musste, um an einem Lehrgang teilzunehmen. Trotz der zeitlichen Anspannung gingen wir zuversichtilich an den Start des traditionellen Wettkampf. Unsere Zeit war akzeptabel, doch leider hatten wir zwei Fehler verursacht die uns weitere 15 Sekunden kosteten. Somit ging es schon semioptimal für uns los an diesem Tag. Es folgte dann für uns der Löschangriff "nass". Durch verletzungsbedingte Umstellung in der Mannschaft konnte der erste Durchgang nur als Trainingslauf verbucht werden. Im zweiten Durchgang packten wir es dann und konnten die schnellste Zeit des Tages erreichen und somit den "neuen" Bürgermeisterpokal für uns entscheiden. Im Anschluss ging es dann für uns zu Knoten, Erste Hilfe und feuerwehrtechnischen Fragen. Bei den Knoten blieben wir fehlerfrei und waren die zeitschnellsten und auch die Fragen konnten wir alle richtig beantworten. Nur bei der Ersten Hilfe mussten wir einigen sehr schweren Fragen Tribut zollen und fingen uns zwei Fehler ein. Diese Fehler sollten dann dazu führen, dass wir in der Gesamtwertung nur den 2. Platz erreichen konnten und wir der FF Besitz den Vortritt lassen mussten. 

Trotz der verpassten Titelverteidigung haben wir unser selbstgestecktes Ziel, die Qualifikation zur Kreismeisterschaft, erreicht und wir sind sehr froh darüber. Am 08.09.2018 wollen wir dann den Kameraden aus Hohewisch den Kreismeistertitel im Löschangriff nass stretig machen und auch beim CTIF wollen wir zeigen was wir drauf haben. Schließlich gilt es sich für die Landesmeisterschaft 2019 zu qualifizieren. 

­© Feuerwehr Schwartow

2. Kinderfest & Feuerwehr-Mit-Mach-Tag in Schwartow

 

Nachdem das 1.Kinderfest im letzten Jahr großen Anklang fand, sollte es auch in diesem Jahr ein Kinderfest sowie einen Feuerwehr-Mit-Mach-Tag in Schwartow geben. Am 16.07.2017 war es dann soweit und die mehrmonatige Planung ging zu Ende. Trotz der trüben Wetteraussichten wollten wir das Fest auf jeden Fall durchführen und so bauten wir ausreichend Zelte auf, um dem Wetter trotzen zu können.

 

Auch in diesem Jahr gab es wieder eine Feuerwehr-Olympiade für die Kids. An fünf Stationen mussten Aufgaben erfüllt werden, um am Ende eine Medaille zu erhalten. Des weiteren sorgte eine Hüpfburg und ein Kettenkarussell für leuchtende Augen bei den Kleinen.

 

Natürlich wurde auch Technik und Ausrüstung der Feuerwehr zur Schau gestellt. Hierbei unterstützte uns, wie schon im letzten Jahr, die FF Boizenburg mit Ihrem Hilfeleistungslöschfahrzeug HLF20 und der Drehleiter DLK23/12. Die Kameraden aus Gothmann stellten uns Ihr Schlauchboot zur Verfügung. Mehrere kleine Vorführungen zeigten eindrucksvoll auf, welche Gefahren von z.B. einer Fettexplosion oder einer explodierenden Haarsprayflasche ausgehen. Auch die Jugendfeuerwehr Boizenburg unterstützte uns und stellte bei einer Einsatzübung Ihr Können und Wissen unter Beweis.

 

Ein herzliches Dankeschön an alle, die dazu beigetragen haben, dass das 2. Kinderfest wieder ein voller Erfolg war.

 

Gesamtsieger

 

Erstmals seit der Zusammenlegung der Ausscheide der Stadt Boizenburg/Elbe und des Amt Boizenburg-Land konnten wir die Gesamtwertung der Gruppen gewinnen. Nach vier Disziplinen (Erste Hilfe, Fragen, Löschangriff "CtiF" und Löschangriff "nass") hatten wir am Ende von 12 Mannschaften die meisten Punkte und konnten die Gastgeber aus Schwanheide und die FF Kuhlenfeld hinter uns lassen. Leider gelang es uns nicht in der Einzelwertung im Löschangriff "nass" zu gewinnen. Hier waren die Kameraden aus Schwanheide etwas schneller.

 

Nichts desto trotz waren wir die schnellsten der Stadt Boizenburg/Elbe und konnten den 2015 gestifteten Wanderpokal des Bürgermeisters zum dritten mal in Folge gewinnen und nennen nun diesen, ingesamt dritten Bürgermeisterpokal, unseren.

 

Bereits Ende Januar begannen die Kameraden sich auf diesen Ausscheid vorzubereiten, denn nichts anderes als der Gesamtsieg war das Ziel. Nahmen wir in den letzten beiden Jahren noch in der Staffelwertung (ohne Löschangriff "CtiF") teil, wollten wir in diesem Jahr den Schritt zu den Gruppen wagen. Dies bedeutete insbesondere den Löschangriff "CtiF" zu üben. Bei diesem kommt zuerst auf Fehlerfreiheit und dann auf die Zeit an. Schon nach den ersten Trainings war zu sehen, wir schwer dieses Vorhaben werden würde, aber nach und nach kamen die Ergebnisse und die Zuversicht stieg. Ein großes Lob an unsere Wettkampfmannschaft für ihren Ehrgeiz, Fleiß und dieses tolle Ergebnis. 

©Feuerwehr Schwartow

Eine Ära geht zu Ende

 

Am vergangenen Freitag ging eine Ära bei unserer Feuerwehr zu Ende. Nach mehr als 3 Jahrzehnten stellten sich unser Wehrführer Bernd Buck und sein Stellvertreter Hartwig Hinzmann nicht wieder zur Wahl und sorgten so für einen Genarationswechsel an der Spitze der FF Schwartow. Zur Wahl standen der Kamerad Kevin Buck als Wehrführer und Kamerad Marius Buck als Stellvertreter. Beide Kameraden wurden mit überwältigender Mehrheit gewählt und nahmen die Wahl an. 

 

Wir Kameraden der FF Schwartow möchten uns auch auf diesem Weg für die herausragende und aufopfernde Arbeit in den zurückliegenden Jahrzehnten bedanken. 

 

Bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung hielten wir Rückschau auf das Jahr 2016, welches an Ereignissen sehr reich war und viel Arbeit für uns Kameraden bereit hielt. Nicht nur der Ausbildungsdienst und die Einsätze sorgten für eine erheblich Anzahl an Stunden, sondern auch diverse Veranstaltungen, die wir für die Bewohner unseres Dorfes veranstalteten. Zur erwähnen wäre hierbei unser 1. Kinderfest, welches regen Anklang fand und uns dazu ermutigte eine Kindergruppe ins Leben zu rufen. Weiterhin wurden an diesem Abend die Kameraden S. Heieck und R. Nörren für langjährige Mitgliedschaft in der FF ausgezeichnet. 

 

 

Wir bedanken uns!

 

Dank der Raiffeisenbank Lauenburg eG konnten wir eine Wärmebildkamera (WBK) in Dienst stellen.

 

Bereits Anfang 2016 wurden wir auf die WBK "K2" der Firma Flir aufmerksam. Diese stellt zwar das Einstiegsmodell dar, ist aber in Preis und Leistung unschlagbar. Kurz entschlossen ließen wir uns die WBK vorführen und entschieden daraufhin, den Versuch zu starten, die "K2" zu beschaffen. Über den kommunalen Haushalt war die WBK nicht zu finanzieren, deswegen kam nun unser Förderverein ins Spiel. Dieser machte den Vorschlag, verschiedene Firmen in der Region anzuschreiben und die Wichtigkeit dieser WBK darzustellen. Die ersten Firmen reagierten bereits nach kurzer Zeit und stellten uns ihre finazielle Unterstützung in Aussicht. Besonders gefreut hat uns die Nachricht der Raiffeisenbank Lauenburg eG, die Kamera komplett zu finanzieren. Insbesondere der Filialleiter der Filiale Boizenburg/Elbe (Bahnhof) Herr Jens Mischek hat sich im Vorstand für unser Vorhaben eingesetzt und diesen von der Wichtigkeit dieser WBK für die Sicherheit der Kameraden überzeugt.

Darüber hinaus wurden wir durch die Versorgungsbetriebe Elbe GmbH, LGE GmbH und GASCADE GmbH finanziell unterstützt und können nun auch weiteres Zubehör für die WBK beschaffen.

 

© Feuerwehr Schwartow

Erstes Kinderfest & Feuerwehr-Mit-Mach-Tag in Schwartow

 

Bereits am 17.07.2016 fand auf dem Gelände des Boizetal-Sportparks das erste Kinderfest der FF Schwartow statt. Eine eigens hierfür ins Leben gerufene Arbeitsgruppe hatte über mehrere Monate an der Planung und Umsetzung gearbeitet. So wurde für die Kleinen eine Hüpfburg und ein Kinderkarussell bereit gestellt. Außerdem galt es eine Feuerwehr-Olympiade in 5 Stationen zu bestreiten. Des Weiteren wurden unsere Fahrzeuge, Ausrüstung und Bekleidung präsentiert. Auch die Boizenburger Kameraden beteiligten sich an dieser Ausstellung mit Ihrem Hilfeleistungslöschfahrzeug (HLF 20/16) und der Drehleiter (DLK 23/12). Der ASB OV Hagenow war ebenfalls mit zwei Fahrzeugen dabei und beteiligte sich an der Feuerwehr-Olympiade. Bei mehreren kleinen Vorführungen wurde der richtige Umgang bei einem Fettbrand demonstriert und eine Haarspraydose wurde zur Explosion gebracht. Auch die Jugendfeuerwehr der FF Boizenburg demonstrierte Ihr Können bei einem Wohnungsbrand. Unser Hauptaugenmerk an diesem Tag galt allerdings den Kleinen, denn diese sind unsere Zukunft in Sachen Feuerwehr und deswegen gilt es bereits in jungen Jahren das Interesse für die freiwillige Arbeit bei der Feuerwehr zu wecken. Zu diesem Zweck haben wir jedes Kind nach Beendigung der Olympiade die Frage gestellt, ob ein Interesse an einer Floriangruppe besteht. Bereits an diesem Tag haben 13 Kinder ihr Interesse bekundet und wir werden in den nächsten Wochen versuchen die nötigen Voraussetzungen dafür zu schaffen. Abschließend kann man sagen, dass die Resonanz unseres ersten Kinderfestes hervorragend war und wir im nächsten Jahr wieder ein Fest für die Kinder auf die Beine stellen werden. Wir möchten uns an dieser Stelle bei allen bedanken, die uns bei der Durchführung unterstützt haben.

Foto: Feuerwehr Schwartow©

Bürgermeisterpokal bleibt in Schwartow!

 

Am Samstag(30.04.2016) fand in Schwartow der Amtssauscheid der Feuerwehren aus Amt und Stadt statt. 15 Mannschaften aus 14 Feuerwehren kämpften in den verschiedenen Disziplinen um die begeehrten Pokale. Wir konnten unseren letztjährigen Erfolg in der Staffelwertung wiederholen und auch den im letzten Jahr gestifteten Bürgermeisterpokal im Löschangriff "nass" konnten wir verteidigen. Wir sind natürlich sehr zufrieden mit unserer Leistung und hoffen, dass wir den Bürgermeisterpokal im nächsten Jahr endgültig in unser Trophäenregal stellen können. Durch unseren Sieg im Löschangriff auf Gemeindeebene haben wir uns erneut für den diesjährigen Kreisausscheid qualifiziert, bei dem es dann um die Titelverteidigung geht. Ein ganz besonderer Dank gilt unserem Versorgungsteam, das wieder einmal hervorragende Arbeit geleistet hat.

Foto: Feuerwehr Schwartow©

Amtsausscheid 2016

 

Der 30. April 2016 steht mal wieder ganz im Zeichen der Feuerwehr in Schwartow. Am Vormittag begrüßen wir die Feuerwehren des Amtes Boizenburg-Land und der Stadt Boizenburg/Elbe in unserem "Boizetal-Sportpark" und am Nachmittag findet dann der Boizepokal, mit Feuerwehren aus ganz M-V, statt. Bei beiden Veranstaltungen geht es darum den Besten im feuerwehrsportlichen Wettstreit zu ermittlen. Ab 8:00 Uhr treffen sich die Freiwilligen Feuerwehren des Amtes und der Stadt, um sich für den diesjährigen Kreisausscheid zu qualifizieren und natürlich sind die begehrten Wanderpokale das Ziel einer jeden Feuerwehr. In verschiedenen Disziplinen wie dem Löschangriff nass, Erste Hilfe oder dem Löschangriff nach CtiF geht es darum sein Fleiß und Können zu präsentieren. Ab 15:00 Uhr erfolgt dann der Startschuss für den diesjährigen Boizepokal. Hierbei geht es darum in der Disziplin Löschangriff nass die beste Zeit zu erreichen und sich somit den Tagessieg zu sichern. Am 01. Oktober 2016 findet dannd er zweite Lauf statt und diejenige Mannschaft die bei beiden Läufen am besten abgeschnitten hat, erhält den begehrten Boize-Wanderpokal. Wie bei allen Veranstaltungen sorgt unser Versorgungsteam für Kost und Getränke. Gerne würden wir Sie als Zuschauer in unserem "Boizetal-Sportpark" begrüßen.

Foto: Feuerwehr Schwartow©

Osterfeuer 2016

 

Wie in jedem Jahr fand auch am Gründonnerstag unser Osterfeuer am Gerätehaus statt. Das Wetter war vielversprechend und so wagten sich doch einige Bewohner aus dem Haus und folgtem dem leckeren Geruch von Bratwurst, Pommes und Glühwein. Nach dem Tannenbaumverbrennen im Januar, war dies bereits unsere zweite Veranstaltung in diesem Jahr für die Bewohner unseres Dorfes und wie es schon Tradition bei uns ist, wird es im Oktober noch einen Fackel- und Laternenumzug geben.

Gemeindewehrführer Bernd Buck (l) und sein Stellvertreter Olaf Rogge (r) Foto: Feuerwehr Schwartow©

Gemeindewehrführerwahl 2016

 

Die Alten sind auch die Neuen. Das beschreibt kurz und knapp den Ausgang der Wahlen der Gemeindewehrführung, die nach 6 Jahren wieder auf dem Plan stand. Bei der Wahl des Gemeindewehrführers stellten sich die Kameraden Bernd Buck(OWF FF Schwartow) und der Kamerad Udo Behnke(Stellv. OWF FF Boizenburg) zur Wahl. Im ersten Wahlgang konnte keiner der beiden Kandidaten die erforderliche 2/3 Mehrheit der Stimmen für sich verbuchen und somit musste ein zweiter Wahlgang entscheiden. Aus diesem ging der amtierende GWF als Kandidat mit den meisten Stimmen hervor. Kamerad Bernd Buck nahm die Wahl an und bedankte sich anschließend für das Ergebnis und das Vertrauen seiner bisherigen Arbeit.

Auch der Stellvertretende GWF stand turnusgemäß zur Wahl. Hier kandierte Kam. Olaf Rogge(OWF FF Bahlen) erneut. Kamerad Rogge erreichte bereits im ersten Wahlgang die erforderliche Mehrheit und nahm ebenfalls die Wahl an und dankte im Anschluss der Versammlung für das ihm entgegen gebrachte Vertrauen. Am 07. April 2016 erfolgt dann die Ernennung der neuen Gemeindewehrführung durch die Stadtvertretung. 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© 1962 - 2016 Freiwillige Feuerwehr Schwartow. Alle Rechte vorbehalten.